Sätze, die ich nicht mehr hören kann

Meine liebe Nicci von Trallafittibooks hat den Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen mit diesem Beitrag!

Ich kann das genauso unterschreiben 💟

Trallafittibooks

18447506_1888401968090987_4190376871328681353_n

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein paar äußerst nervige und teils sehr wertende Sätze und Fragen nennen, die ich nicht mehr hören kann. Vielleicht sind sie euch ebenfalls mal begegnet. Ich würde behaupten, dass jeder Büchermensch und insbesondere die Vielleser mindestens einen Satz davon schon mal zu hören bekommen haben. Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten.

Blatt-Trenner

Liest du eigentlich auch richtige Bücher?

Nochmal für alle: Literatur ist die Gesamtheit der veröffentlichten literarischen Werke. Das bedeutet, dass es keine richtigen oder falschen Bücher gibt. Alleine die Tatsache, Bücher als „nicht richtig“ zu betiteln sorgt bei mir für Unverständnis und Augenrollen. Egal ob eine romantische Geschichte, ein Gegenwartsroman, ein Klassiker, ein spannender Thriller oder ein Erotikbuch. Das. sind. alles. richtige. Bücher!

literaturQuelle: Google Suche

Ursprünglichen Post anzeigen 1.031 weitere Wörter

[Rezension] Tanja Bern – Der Silberne Flügel

Infos rund um das Buch: Autorin: Tanja Bern Titel: Der silberne Flügel ET: 02. Februar 2017 Verlag: Droemer Knaur Preis/Format: 4,99€ /E-Book , 12,99€ Taschenbuch Hier kaufen direkt beim Verlag: klick Klappentext: Berührend, ergreifend, magisch: eine zauberhafte Geschichte um einen Engel – und eine universale Liebe vor der faszinierenden Kulisse der schwedischen Skanden! Im Westen […]

[Rezension] Sylvia Steele – Raven´s Blood – Pechschwarze Schwingen

Infos rund um das Buch: Autorin: Sylvia Steele Titel: Raven´s Blood – Pechschwarze Schwingen ET: 28.04.2017 Verlag: Dark Diamonds / Carlsen Preis/Format: 4,99€ /E-Book Hier kaufen direkt beim Verlag: klick Klappentext: **Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird** Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden […]

Was mich an Blogs nervt

Ich melde mich mal kurz aus meiner Pause zurück, weil ich eben diesen Beitrag von Trallafittibooks gelesen habe und ich der Meinung bin, dass dieser Beitrag unbedingt verbreitet werden muss!

Ich hab mich bei einigen Punkten wiedergefunden, aber auch die „Fehler“ die ich bis jetzt beim bloggen gemacht habe.
Klar ist es immer Geschmackssache, aber ich finde das konstruktive Kritik immer wichtig ist, ebenso Selbstreflexion!

Gerade dann, wenn man merkt, dass es nicht so gut läuft auf dem eigenen Blog.

Wenn ihr dann auch diese eine Freundin habt, die immer hinter euch steht und euch mit konstruktiver Kritik weiter hilft, dann nehmt sie einfach an.

💗

Trallafittibooks

Liebe Leser.

Kürzlich fand die Aktion #litnetzwerk statt, bei der es darum ging, sich durch diverse Blogs zu klicken, Kommentare zu hinterlassen, aktiv zu sein, zu stöbern und vielleicht neue Bloglieblinge für sich zu entdecken. Auch ich habe einen ganzen Tag damit verbracht und schnell festgestellt, dass es zahlreiche Dinge an Blogs gibt, die mich nerven. Das soll weder arrogant noch anmaßend wirken. Ich möchte einfach ein paar Punkte aufzählen, die dem einen oder anderen vielleicht dabei helfen, etwas am Blog zu verändern, um mehr Leser für sich zu gewinnen. Denn ich kann mir vorstellen, dass ich keinesfalls die einzige bin, die dies so sieht.

Blatt-Trenner

Farben über Farben

Ich bin ein Mensch, der viel über die Optik macht und sich davon auch schnell beeindrucken, oder halt abschrecken lässt. Wenn ich einen Blog öffne, der schon verschiedene, oder sehr grelle, Hintergrund- und Schriftfarben besitzt, oder sogar animierte Hintergründe (!!!) ergreife ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 665 weitere Wörter

[Kreative Blogpause]

Einen guten Morgen an meine wundervollen Leser, ich habe mir in den letzten zwei Tagen extrem viele Gedanken gemacht, bezüglich meiner Blogbeiträge und wie es für mich weiter gehen soll. Dabei bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass sich etwas ändern muss, da ich so einfach nicht zufrieden bin. Deshalb habe ich beschlossen, dass ich […]