[Rezension] Schneeweiße Rose- Ein Wintermärchen von Jennifer Alice Jager

2017-01-2-13-29-10

Titel: Schneeweiße Rose – Ein Wintermärchen

Autor: Jennifer Alice Jager

ET: 31.Januar 2017

Preis und Format: 0,99€ /E-Book

Kaufen auf Amazon

Klappentext:

Frei nach dem bekannten Grimm’schen Märchen „Schneeweißchen & Rosenrot“.

Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren. Denn kaum, dass sich Snow und der junge Mann näher kommen, geraten die Schwestern mitten in den Kampf des Zwergenkönigs gegen die böse Fee des Waldes – ein Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.

(Quelle: Amazon)

**********************************************************

Ich hatte die große Ehre, dieses wundervolle Märchen vorab lesen zu dürfen. Danke liebe Jennifer für dieses Privileg.

Wer bereits andere Geschichten von ihr gelesen hat, weiß welch Qualität ihr Schreibstil hat. Er ist so unverkennbar und es macht einfach großen Spaß ihre Bücher zu lesen.

Auch bei „Schneeweiße Rose“ wurde ich nicht enttäuscht. Jennifer hat ein Märchen geschaffen, was wundervoll ausgeschmückt ist und somit es direkt am Anfang schafft, in die Geschichte rund um Rose und Snow einzutauchen. Mir hat es sehr gut gefallen, dass es der Autorin wieder gelungen ist, bildlich zu erzählen und somit beim lesen direkt die ganze Szenerie vor meinen Augen abgelaufen ist.

Wer das klassische Märchen erwartet, ist hier sehr gut aufgehoben und es läd dazu ein, träumend auf der Couch zu sitzen und alles um einen herum zu vergessen.

Die Mischung aus Lovestory und Abenteuer ist perfekt gelungen. Ebenso ist es der Autorin wieder gelungen lustige Dialoge zu schaffen.

Ich habe nur eine Sache zu kritisieren und zwar  das Ende. Mir ging es am Ende leider irgendwie viel zu schnell zuende. Meiner Meinung hätte das Geschehen noch etwas ausgeschmückt werden können, was der Autorin bis dahin wirklich perfekt gelungen war.Manches war da für mich nicht ganz so nachvollziehbar, was das Handeln der Hauptprotagonistin Snow anging, jedoch ist das einfach Geschmacksache.

Das Cover ist auch ein Traum und passt perfekt zu der Geschichte.

Deshalb bewerte ich das Buch mit 4 von 5 Punkten, aufgrund meiner Kritikpunkte.

Das Buch kann ich jedem ans Herz legen, der gerne Märchen liest und sich gerne weg träumt dabei. Dafür ist es perfekt geeignet.

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „[Rezension] Schneeweiße Rose- Ein Wintermärchen von Jennifer Alice Jager

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s