[Rezension] Jennifer Benkau: Soulsister

19388601_432666153785034_643058690736844347_o

Infos zum Buch:

Autor: Jennifer Benkau

Titel: Soulsister

Verlag: Cbj /Randomhouse

ET: 20.03.2017

Preis/ Format: Paperback, Klappenbroschur  / 14,99€

Klappentext: 

Sag mir erst, wie alt du bist

Obwohl Polly ganz anders war als die stille Romy, gab es zwischen den beiden Schwestern immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly verunglückt ist, hat Romy sich völlig zurückgezogen. Bis sie eines Tages auf einen Jungen trifft – im wahrsten Sinn des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Killian zusammen. Er ist ein aufstrebender Fußballstar und schon volljährig. Was will er schon mit einer unscheinbaren 15-Jährigen? Romy macht auf Polly und gibt sich als älter aus. Tatsächlich funkt es zwischen den beiden. Doch als ein Foto von ihnen gepostet wird, erfährt er aus dem Netz, dass sie erst 15 ist. Nun steht nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel …

Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/Soulsister/Jennifer-Benkau/cbj/e508299.rhd

 

02 test

 

Meine Rezension: 

Bei dem Buch handelt es sich um ein Rezensions Exemplar direkt vom Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung.

Auf Anhieb hat mich das Cover angesprochen, welches geheimnisvoll auf mich wirkte und der Titel „Soulsister“ hat mich direkt angesprochen.

Die Geschichte um Romy, Polly und Killian hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Mich hat der Verlust, den Romy erleiden musste sehr berührt und die Verbindung die sie mit ihrer Schwester zu Lebzeiten hatte empfand ich als sehr schön beschrieben. Auch die Auswirkungen von Pollys Tod und alles was mit ihrem Umfeld dadurch passiert ist, hat mich sehr betroffen gemacht.

Jedoch schafft es die Autorin eine wundervolle Grundstimmung zu schaffen, welches zur Folge hatte, dass ich  mich  sowohl vom Gefühlsleben her, als auch bildlich sehr gut in die Geschichte hineinfühlen konnte.

Ich habe mit Romy gelitten und mich zusammen mit ihr in Killian verliebt. Die Probleme die sie durchmachen muss, habe ich dank des wundervollen Schreibstils der Autorin ganz und gar mit Romy durchlebt. Zwischenzeitlich dachte ich mir auch nur „Oh mein Gott Mädchen, wie bist du denn in das Fettnäpfchen gerutscht?“

Der Aufbau der Geschichte ist gut nachvollziehbar und immer logisch zu verfolgen. Außerdem wurde ich an der ein oder anderen Stelle durch eine Wendung überrascht, die ich so nicht vorher gesehen habe.

Mein Fazit:

Ich empfehle dieses Buch jedem, der eine traurige aber auch schöne Geschichte mit viel Herz lesen möchte. Dieses Buch geht sehr ans Herz und lässt einen den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben nicht verlieren und führt einem vor Augen, welche wichtige Rolle die Ehrlichkeit im Leben spielt.

Meine Leseempfehlung lautet deshalb : Must read!

Advertisements

6 Kommentare zu „[Rezension] Jennifer Benkau: Soulsister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s