[Rezension] Claudia Winter – Glückssterne

20248432_453403531711296_7288810496768477874_o

Infos zum Buch:

Autor: Claudia Winter

Titel: Glückssterne

Verlag: Goldmann

ET: 12.12.2016

Preis/ Format: 9,99€ / Taschenbuch

Klappentext:

Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck, den die Braut bei der Trauung tragen sollte. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Wutentbrannt reist sie dem schwarzen Schaf der Familie hinterher und gerät in den verregneten Highlands von einem Schlamassel in das nächste. Nicht nur einmal muss der charismatische Konditor Aidan der Braut in spe aus der Patsche helfen – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge mit Josefine, die so gar nicht in ihren Lebensplan passen …

Quelle: https://www.randomhouse.de

02 test

Meine Rezension

Bei dem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar direkt vom Verlag. Danke für die Bereitstellung.

Ich wurde auf das Buch über die Facebook Werbung aufmerksam und obwohl das Cover mich nicht direkt angesprochen hat. Jedoch änderte sich meine Meinung, als ich den Klappentext durchgelesen hatte, denn allein schon durch das Thema „Schottland“ hatte das Buch meine volle Aufmerksamkeit erhalten.

Einen Pluspunkt hatte das Buch also bereits nachdem ich wusste, dass es zum Teil in Schottland spielen würde, aber noch einen bekam es dann, als ich herausfand, dass es auch in meiner Heimatstadt spielt. Dazu noch ein Familiengeheimnis und eine Lovestory und schon gab es für mich keinen Grund dieses Buch nicht lesen zu wollen.

Aufgrund des Endes meiner Ausbildung musste das Buch leider etwas auf mich warten oder besser gesagt ich musste auf das Buch warten. Jedoch kann ich definitiv sagen, dass sich das Warten gelohnt hat.

Der bildliche und lockere Schreibstil der Autorin ist einfach ein Genuss. Ich war in meinem Kopf und vor meinem inneren Auge direkt bei Josefine und mit ihr auf ihrer Reise nach Schottland. Die traumhafte Landschaft hatte ich beim lesen andauernd vor Augen und ich habe mich einmal mehr in dieses Land Hals über Kopf verliebt.

Mir war die Protagonistin anfangs nicht ganz so sympathisch, was sich jedoch im Laufe der Geschichte geändert hat. Ebenfalls habe ich ihre Familie in mein Herz geschlossen, denn ich liebe Geschichten um alte Familiengeheimnisse und so starke Familienbande, wie es hier der Fall ist.

Ebenso hat mich das enge Verhältnis von Josefine und ihrer Großmutter sehr berührt, da ich mich damit identifizieren konnte.

Und dann Aiden….also ihn hätte ich mir auch sofort geschnappt! Mir hat das hin und her zwischen Aiden und Josefine sehr gefallen und das was sie miteinander erleben. Ich habe mit Josefine gelitten, geweint, gezweifelt und mich unsterblich verliebt.

Dieses Buch macht es einem leicht, den Alltag zu vergessen und ganz darin zu versinken. Warum? Weil es wunderbar geschrieben ist und  alles stimmt.

Mein Fazit: 

Ich empfehle dieses Buch jedem, der auf der Suche nach einem leichten Leseerlebnis ist, Lust auf eine Lovestory hat und vor allem an alle die Schottland lieben und auf Familiengeheimnisse stehen. Deshalb zeichne ich das Buch als #mustread aus!

 

 

wordswag_1500894824792

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s